DIK - Deutsche Islam Konferenz - Auftaktsitzung (Mai 2014)

Navigation und Service

Auftaktsitzung für den Arbeitsausschuss

Am 15. Mai 2014 trat der Arbeitsausschuss der Deutschen Islam Konferenz (DIK) zu seiner konstituierenden Sitzung in der 18. Legislaturperiode zusammen. Der Arbeitsausschuss tritt an die Stelle des früheren Vorbereitungsausschusses der vergangenen Legislaturperiode und bereitet die Sitzungen des Lenkungsausschusses vor und nach, der auf politischer Ebene tagt.

Zu Beginn der Legislaturperiode waren bereits wesentlich mehr muslimische Verbände in der DIK vertreten als noch in der vergangenen Periode. Die zehn teilnehmenden muslimischen Verbände repräsentieren zusammen mehr als drei Viertel der vielfältigen Moscheevereine in Deutschland. Hingegen wurde die Zahl der staatlichen Vertreter reduziert, wobei jedoch weiterhin Bund, Länder und Kommunen beteiligt sind.

In der folgenden Zeit hat sich die DIK mit dem Thema Wohlfahrtspflege für Muslime beschäftigt. Der Arbeitsausschuss einigte sich auf einen Fahrplan und inhaltliche Ziele für die Behandlung dieses Themas. Bereits in dem Gemeinsamen Arbeitsprogramm vom 24. März 2014 sind aus der Bandbreite der Wohlfahrtspflege die Themen a) Altenpflege und b) Kinder- und Jugendbetreuung als Schwerpunktthemen herausgestellt worden. Die DIK sollte klären, was in diesen Bereichen bereits von den muslimischen Verbänden getan wird und wie das bestehende Angebot der Wohlfahrtsverbände von Muslimen genutzt wird. Sobald Klarheit über den Ist-Zustand und den Bedarf herrscht, kann sich die DIK dann auch mit der Frage beschäftigen, wie ggf. das bestehende Angebot verbessert werden kann und ob die Gründung eines islamischen Wohlfahrtsverbands sinnvoll und möglich ist.

Datum 19.05.2014