DIK - Deutsche Islam Konferenz - Fragen und Antworten - Bernd Ridwan Bauknecht

Navigation und Service

Bernd Ridwan Bauknecht

Herr Bernd Ridwan Bauknecht ist Lehrer für Islamkunde an öffentlichen Schulen.

Statement zur DIK:

Kinder in der Grundschule definieren und begegnen sich zunächst als Kinder ihres Stadtteils. Sprachen, Religionen und sogenannte kulturelle Prägungen sind nicht festgefügte Pfeiler sondern Variablen einer Identitätsbildung, die Freiräume für Entwicklungs- und Reflektionsmöglichkeiten benötigt. In diesem Sinne setzte ich mich für die muslimischen Kinder, Jugendlichen und deren Eltern auf der DIK ein, um wichtige Veränderungen in Schule und Jugendarbeit zu erreichen. Ziel ist die Förderung interkultureller Prozesse in den Institutionen, eine fundierte islamische Religionspädagogik, Aufarbeitung von Extremismen und eine Versachlichung des gesellschaftlichen Diskurses.    

Lebenslauf:

  • geb. 1966 in Kirchheim-Teck
  • Studium an Eberhard-Karls-Universität Tübingen: Empirische Kulturwissenschaft und Islamwissenschaft
  • seit 2004 Lehrer für Islamkunde an einer Haupt- und drei Grundschulen in Bonn
  • tätig in der Lehrerfort- und weiterbildung, Moderator für Qualifikationskurse Islamkunde   

Veröffentlichungen:

  • Mitautor von "Saphir 5/6. Religionsbuch für jung Musliminnen und Muslime", erstes genehmigtes Schulbuch für die Sekundarstufe 1 (Kösel-Verlag München, 2008)
  • Liedveröffentlichung in "Die schöne Quelle. Islamunterricht in der Grundschule. Klasse 3", erstes genehmigtes Schulbuch für die Grundschule  (Önel-Verlag Köln, 2008)
  • Mitarbeit "Andi 2. Comic  für Demokratie und gegen Extremismus. Lehrerhandbuch", Behandlung des Themenfeldes „Demokratie-Islam-Islamismus“ im Politikunterricht, erstellt zusammen mit Mitarbeitern des Innen- und des Bildungsministeriums NRW
  • Publikationen zum Themenfeld Muslime und Islam in Deutschland und zu islamischer Religionspädagogik

Sonstige Tätigkeiten:

  • Mitglied im "Zukunftsforum Islam" organisiert von der Bundeszentrale für Politische Bildung

Zusatzinformationen

Deutsche Islam Konferenz

Struktur der Deutschen Islam Konferenz 2009-2013

Wie werden die Themen des Arbeitsprogramms bearbeitet? Was ist das Plenum? Was macht der Vorbereitungsausschuss? Lesen Sie hier über den Aufbau der Deutschen Islam Konferenz in den Jahren 2009-2013.

Mehr: Struktur der Deutschen Islam Konferenz 2009-2013 …

Blick in den Sitzungssaal

Fotogalerien

Hier finden Sie eine Auswahl von Bildern aus den Sitzungen der Deutschen Islam Konferenz. Die Bilder können unter Angabe der Quelle honorarfrei für die Medien-Berichterstattung zur Deutschen Islam Konferenz verwendet werden.

Mehr: Fotogalerien …

Bundesinnenminister Dr. Schäuble und Prof. Abdullah Takim

Von einer Initiative zu einem gemeinsamen Weg

Der damalige Bundesinnenminister Dr. Wolfgang Schäuble berief 2006 die Deutsche Islam Konferenz ein. Er schuf so einen gesamtstaatlichen Rahmen für die Pflege der Beziehungen zwischen dem deutschen Staat und den Muslimen in Deutschland.

Mehr: Von einer Initiative zu einem gemeinsamen Weg …

Cover - Publikationen

Publikationen

Hier finden Sie das Zwischenresümee der DIK sowie den Flyer der Deutschen Islam Konferenz und andere aktuelle Publikationen als pdf-Dateien zum Herunterladen.

Mehr: Publikationen …

Das Plenum 2011 tagte in noblem Ambiente.

Ziele der Deutschen Islam Konferenz 2010

Die Deutsche Islam Konferenz ist ein Dialogforum zwischen Vertretern des deutschen Staates und Muslimen in Deutschland. Ziel des langfristig angelegten Dialogs ist, das Miteinander und den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu fördern.

Mehr: Ziele der Deutschen Islam Konferenz 2010 …

Im Hintergrund arbeiten zahlreiche weitere im Rahmen der DIK.

Teilnehmende des Plenums 2009-2013

Am 17. Mai 2010 nahm das neu zusammengesetzte Plenum der DIK erstmals seine Plätze ein. Wer mitredete, lesen Sie hier.

Mehr: Teilnehmende des Plenums 2009-2013 …