DIK - Deutsche Islam Konferenz - Fragen und Antworten - Dr. Abdelmalik Hibaoui

Navigation und Service

Dr. Abdelmalik Hibaoui

Dr. Abdelmalik Hibaoui hat Erfahrungen als Imam und Prediger.

Statement zur DIK:

Ich erwarte von der DIK in ihrer zweiten Phase, dass sie die Grundlagen für den Aufbau von Zentren für islamische Theologie an Universitäten und für die Einführung des islamischen Religionsunterrichts an Schulen entwickelt und die Umsetzung dafür mit den Ländern vorbereitet. Mir ist auch wichtig, dass die muslimischen Teilnehmer trotz ihrer unterschiedlichen Strukturen und Überzeugungen sich als Team für die Verwirklichung der gemeinsamen Ziele einsetzen.

Lebenslauf:

  • geboren am 1967 in Rissani (Marokko)
  • Islamwissenschaftler und Theologe, Studium in Meknes, Fes und Rabat (Marokko); Imam und Gymnasiallehrer für islamische Erziehung in Marokko (bis 2002)
  • 2002 Forschungsaufenthalt in Deutschland als Doktorand zum Thema "Annemarie Schimmels Werk und das Islambild in Deutschland"
  • 2003 - 2008 Imam und Prediger in Stuttgart und anderen Städten in Süddeutschland, Mitglied der Muslimischen Akademie in Deutschland (Berlin)
  • 2006 - 2008 Teilnahme am Deutschen Integrationsgipfel im Bundeskanzleramt
  • seit  Juni 2008 Mitarbeiter der Stabsabteilung für Integrationspolitik der Stadt Stuttgart, dort Leiter des Projekts "Interkulturelle Öffnung und Qualifizierung der islamischen Gemeinden in Stuttgart"
  • 2007-2010 Beiratsmitglied der Antidiskriminierungsstelle des Bundes
  • seit 2007 Lehrbeauftragter für islamische Theologie an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg

DIK-Redaktion, 14.05.2010

Zusatzinformationen

Deutsche Islam Konferenz

Struktur der Deutschen Islam Konferenz 2009-2013

Wie werden die Themen des Arbeitsprogramms bearbeitet? Was ist das Plenum? Was macht der Vorbereitungsausschuss? Lesen Sie hier über den Aufbau der Deutschen Islam Konferenz in den Jahren 2009-2013.

Mehr: Struktur der Deutschen Islam Konferenz 2009-2013 …

Blick in den Sitzungssaal

Fotogalerien

Hier finden Sie eine Auswahl von Bildern aus den Sitzungen der Deutschen Islam Konferenz. Die Bilder können unter Angabe der Quelle honorarfrei für die Medien-Berichterstattung zur Deutschen Islam Konferenz verwendet werden.

Mehr: Fotogalerien …

Bundesinnenminister Dr. Schäuble und Prof. Abdullah Takim

Von einer Initiative zu einem gemeinsamen Weg

Der damalige Bundesinnenminister Dr. Wolfgang Schäuble berief 2006 die Deutsche Islam Konferenz ein. Er schuf so einen gesamtstaatlichen Rahmen für die Pflege der Beziehungen zwischen dem deutschen Staat und den Muslimen in Deutschland.

Mehr: Von einer Initiative zu einem gemeinsamen Weg …

Cover - Publikationen

Publikationen

Hier finden Sie das Zwischenresümee der DIK sowie den Flyer der Deutschen Islam Konferenz und andere aktuelle Publikationen als pdf-Dateien zum Herunterladen.

Mehr: Publikationen …

Das Plenum 2011 tagte in noblem Ambiente.

Ziele der Deutschen Islam Konferenz 2010

Die Deutsche Islam Konferenz ist ein Dialogforum zwischen Vertretern des deutschen Staates und Muslimen in Deutschland. Ziel des langfristig angelegten Dialogs ist, das Miteinander und den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu fördern.

Mehr: Ziele der Deutschen Islam Konferenz 2010 …

Im Hintergrund arbeiten zahlreiche weitere im Rahmen der DIK.

Teilnehmende des Plenums 2009-2013

Am 17. Mai 2010 nahm das neu zusammengesetzte Plenum der DIK erstmals seine Plätze ein. Wer mitredete, lesen Sie hier.

Mehr: Teilnehmende des Plenums 2009-2013 …