DIK - Deutsche Islam Konferenz - Ahmad Mansour

Navigation und Service

Ahmad Mansour

Herr Mansour ist palästinensischer Israeli. Seit neun Jahren lebt er in Berlin.

Herr Mansour arbeitet als freier Autor, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Gesellschaft Demokratische Kultur, Gruppenleiter beim HEROES-Projekt in Berlin sowie Policy Advisor bei der Stiftung European Foundation for Democracy.

Lebenslauf:

  • geb. 1976 in Kfar-Saba/Israel, israelische Staatsangehörigkeit
  • Studium: Psychologie, Soziologie und Anthropologie an der Universität Tel Aviv
  • 2005 – 2009 Diplom-Psychologie Studium an der Humboldt Universität zu Berlin, Schwerpunkte: Arbeits-, Organisations- und klinische Psychologie
  • 1997 – 2000 Leiter des Jugendzentrums in Tira: für friedliches Zusammenleben zwischen Arabern und Juden in Israel
  • 1998 – 2001 Psychologischer Betreuer in der psychischen Abteilung eines Kinderkrankenhauses, Tel-Aviv
  • 2000 – 2004 Manager bei der Marketingabteilung des Pay-TV Anbieters "Yes", Tel-Aviv
  • seit 2007 Gruppenleiter beim HEROES-Projekt für "Gleichberechtigung und gegen Unterdrückung im Namen der Ehre" von Strohhalm e.V., Berlin-Neukölln
  • 2009 Mitarbeiter des Projektes "Islam in Neukölln - Dialog und Kontroverse"
  • 2009 – 2010 Gruppenleiter und Familienhelfer bei FAB e.V., Berlin-Schöneberg
  • seit 2010 wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Arbeitsstelle Islamismus und Ultranationalismus (ASTIU), einem Projekt von ZDK
  • seit 2011 Policy Advisor bei der European Foundation of Democracy zu Fragen der Integration, Radikalisierung, Antisemitismus und sozialen sowie psychologischen Fragen

    bei muslimischen Familien

Veröffentlichungen:

  • "Ich war einmal ein Islamist" (Zeit Online, 2013)
  • "Wenn mein Bruder mich schlägt, härtet mich das ab. Über Ehre und Gleichberechtigung in der Schule." (Zeit Online, 2013)
  • "Raus aus der Opferrolle: über die arabischen Israelis und die Wahlen in Israel" (Tageszeitung, 2013)
  • "Wir machen uns zu Komplizen: über Ehrenmorde in Deutschland." (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 2013)
  • "Wir brauchen mehr Aufklärung: Antisemitismus unter muslimischen Jugendlichen" (Bundeszentrale für politische Bildung, 2012)
  • "Stellt Euch der Debatte: über die Beschneidungsdebatte unter Muslimen" (die Welt, 2012)
  • "Europas historische Chance: über die Lage in Syrien" (TAZ, 2012)
  • "So tief sitzt der Hass: über Antisemitismus unter muslimischen Jugendlichen" (Tagespiegel, 2012)
  • "Warum nur Muslime den Salafismus besiegen können: über die Bekämpfung von Islamisten" (Zeit Online, 2012)
  • "Ein deutscher Frühling wider dem Patriarchat" aus dem Projekt "Was ist Streit wert" bei der Heinrich Böll Stiftung (2011)
  •  Mitautor von "Ich lebe nur für Allah. Argumente und Anziehungskraft des Salafismus." Eine Handreichung für Pädagogik, Jugend- und Sozialarbeit, Familie und Politik.

    (Schriftenreihe Zentrum Demokratische Kultur. Berlin, 2011)

  •  Mitautor von "Der Nahostkonflikt als Projektionsfläche. Ziele einer pädagogischen Arbeit mit Jugendlichen mit türkischem, arabischem oder palästinensischem

    Familienhintergrund." (In: amira – Antisemitismus im Kontext von Migration und Rassismus (Hrsg): Pädagogische Ansätze zur Bearbeitung von Antisemitismus in der

    Jugendarbeit. Berlin, 2010)

  •  Mitautor von "Wir sprechen ihre Sprache". HEROES – Gegen Unterdrückung im Namen der Ehre. Ein Gleichstellungsprojekt von Strohhalm e.V. (In: proJungend.

    Fachzeitschrift der Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Bayern e.V. 02/2010)

  •  Mitautor von "Gender Discrimination as a Function of Stereotypic and Counterstereotypic Behavior: A Cross-Cultural Study.” (In: Sex Roles. A Journal of Research. Vol. 43,

    Nos. 5/6, 2000)

Zusatzinformationen

Deutsche Islam Konferenz

Struktur der Deutschen Islam Konferenz 2009-2013

Wie werden die Themen des Arbeitsprogramms bearbeitet? Was ist das Plenum? Was macht der Vorbereitungsausschuss? Lesen Sie hier über den Aufbau der Deutschen Islam Konferenz in den Jahren 2009-2013.

Mehr: Struktur der Deutschen Islam Konferenz 2009-2013 …

Blick in den Sitzungssaal

Fotogalerien

Hier finden Sie eine Auswahl von Bildern aus den Sitzungen der Deutschen Islam Konferenz. Die Bilder können unter Angabe der Quelle honorarfrei für die Medien-Berichterstattung zur Deutschen Islam Konferenz verwendet werden.

Mehr: Fotogalerien …

Bundesinnenminister Dr. Schäuble und Prof. Abdullah Takim

Von einer Initiative zu einem gemeinsamen Weg

Der damalige Bundesinnenminister Dr. Wolfgang Schäuble berief 2006 die Deutsche Islam Konferenz ein. Er schuf so einen gesamtstaatlichen Rahmen für die Pflege der Beziehungen zwischen dem deutschen Staat und den Muslimen in Deutschland.

Mehr: Von einer Initiative zu einem gemeinsamen Weg …