DIK - Deutsche Islam Konferenz - Fragen und Antworten - Prof. Dr. Bülent Ucar

Navigation und Service

Prof. Dr. Bülent Ucar

Prof. Dr. Bülent Ucar ist Professor für Islamische Religionspädagogik in Osnabrück.

Statement zur DIK:

Ich erwarte von der DIK, dass es uns allen gemeinsam gelingt für ein Stück mehr Normalität im Umgang mit dem Islam zu sorgen. Integration verläuft für mich über gegenseitige Anerkennung und Partizipation. Deshalb brauchen wir nun endlich eine staatliche Anerkennung von muslimischen Verbänden als Religionsgemeinschaft und damit einhergehend flächendeckenden Religionsunterricht auch für muslimische Kinder und eine institutionelle Möglichkeit Imame hier in Deutschland auszubilden. Hier müssen beide Seiten aufeinander zugehen und jeweils ihre Hausaufgaben ordentlich und ehrlich machen.

Lebenslauf:

  • geb. 1977 in Deutschland / Oberhausen, türkeistämmig
  • 1996 - 2002 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Bochum
  • 1999 - 2002 Studium der Islamwissenschaften, Politischen Wissenschaft und Privatrecht mit Rechtsvergleich an der Universität Bonn
  • 2002 - 2005 Promotionsstudium an der Universität Bonn im Fach Islamwissenschaft
  • 2002 - 2003 Lehrer für Islamische Unterweisung in deutscher Sprache an einer Grundschule und zwei Hauptschulen 2002 - 2003 in Bonn
  • 2003 - 2005 Lehrer für Islamkunde an drei Grundschulen 2003 - 2005 in Duisburg
  • 2005 - 2006 Pädagogischer Mitarbeiter am Landesinstitut für Schule und Qualitätsagentur (Soest) mit der Zuständigkeit für Religionslehre, insbesondere Islamkunde
  • 2006 - 2007 Mitarbeiter des Ministeriums für Schule und Weiterbildung in Düsseldorf im Referat für Integration
  • 2007 - 2008 Verwaltung der Professur für Islamische Religionspädagogik an der Universität Osnabrück
  • 2008 Habilitation an der Universität Erlangen-Nürnberg im Fach Islamwissenschaft
  • seit Juni 2008 ordentlicher Professor für Islamische Religionspädagogik (W 3) in Osnabrück

DIK-Redaktion, 14.05.2010

Zusatzinformationen

Deutsche Islam Konferenz

Struktur der Deutschen Islam Konferenz 2009-2013

Wie werden die Themen des Arbeitsprogramms bearbeitet? Was ist das Plenum? Was macht der Vorbereitungsausschuss? Lesen Sie hier über den Aufbau der Deutschen Islam Konferenz in den Jahren 2009-2013.

Mehr: Struktur der Deutschen Islam Konferenz 2009-2013 …

Blick in den Sitzungssaal

Fotogalerien

Hier finden Sie eine Auswahl von Bildern aus den Sitzungen der Deutschen Islam Konferenz. Die Bilder können unter Angabe der Quelle honorarfrei für die Medien-Berichterstattung zur Deutschen Islam Konferenz verwendet werden.

Mehr: Fotogalerien …

Bundesinnenminister Dr. Schäuble und Prof. Abdullah Takim

Von einer Initiative zu einem gemeinsamen Weg

Der damalige Bundesinnenminister Dr. Wolfgang Schäuble berief 2006 die Deutsche Islam Konferenz ein. Er schuf so einen gesamtstaatlichen Rahmen für die Pflege der Beziehungen zwischen dem deutschen Staat und den Muslimen in Deutschland.

Mehr: Von einer Initiative zu einem gemeinsamen Weg …

Cover - Publikationen

Publikationen

Hier finden Sie das Zwischenresümee der DIK sowie den Flyer der Deutschen Islam Konferenz und andere aktuelle Publikationen als pdf-Dateien zum Herunterladen.

Mehr: Publikationen …

Das Plenum 2011 tagte in noblem Ambiente.

Ziele der Deutschen Islam Konferenz 2010

Die Deutsche Islam Konferenz ist ein Dialogforum zwischen Vertretern des deutschen Staates und Muslimen in Deutschland. Ziel des langfristig angelegten Dialogs ist, das Miteinander und den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu fördern.

Mehr: Ziele der Deutschen Islam Konferenz 2010 …

Im Hintergrund arbeiten zahlreiche weitere im Rahmen der DIK.

Teilnehmende des Plenums 2009-2013

Am 17. Mai 2010 nahm das neu zusammengesetzte Plenum der DIK erstmals seine Plätze ein. Wer mitredete, lesen Sie hier.

Mehr: Teilnehmende des Plenums 2009-2013 …