DIK - Deutsche Islam Konferenz - Teilnehmer der Jahre 2009-2013 - Turgut Yüksel

Navigation und Service

Turgut Yüksel

Herr Turgut Yüksel ist Diplom Soziologe und seit 2009 Referent des Frankfurter Jugendringes für Interkulturelle Fragen, Beratung von Migrantenvereinen, Projekte,Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit.

Statement zur DIK:

Ich bin für die Religions- und Gewissensfreiheit, die Gleichberechtigung aller Religionen sowie für die Neutralität des Staates. Die Mehrheit der Muslime will sich in diese Gesellschaft integrieren, zugleich ihrer Religion nachgehen und ihren Gottesdienst ausüben. Ich setze mich für diese große Mehrheit ein, die ihre Religion als private Angelegenheit und ohne jegliche Diskriminierung ausüben will. Es muss im Interesse der Mehrheit der muslimischen Bevölkerung in Deutschland eine Grenze zwischen dem Islam und dem Islamismus gezogen werden.

Als Mitgründer der ISL-Hessen (Initiative der Säkularen muslimischer Herkunft) werde ich versuchen, den Interessen der nicht organisierten Muslime eine Stimme zu geben und möchte nicht, dass die öffentliche Aufmerksamkeit sich allein auf die organisierte Minderheit richtet.

Ich möchte dazu beitragen, dass Belange der Kommunen in Bezug auf Integrationspolitik aufgrund meiner kommunalpolitischen Erfahrung und meiner beruflichen Tätigkeit als Jugendbildungsreferent besondere Berücksichtigung findet. Die Begegnung und der Dialog der Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und Religionen finden in den Gemeinden und Städten statt. Hier können wir unmittelbar die Effektivität der erfolgreichen oder misslungenen Integrationspolitik erfahren.

Lebenslauf:

  • geb. 1956 in Pülümür/ Türkei, aufgewachsen in Istanbul, deutsche Staatsangehörigkeit seit 1996
  • 1978 als junger Mann Auswanderung nach Ulm
  • seit 1978 wohnhaft in Frankfurt/Main
  • Studium der Soziologie und Volkswirtschaft an der J.W. Goethe-Universität Frankfurt/Main
  • 1991 – 2008 und seit 2009 Referent des Frankfurter Jugendringes für Interkulturelle Fragen, Beratung von Migrantenvereine, Projekte, Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit.

    Der Frankfurter Jugendring ist die Dachorganisation von 29 Jugendverbänden, die in Frankfurt/Main Kinder- und Jugendarbeit und Kinder- und Jugendpolitik betreibt. Er spiegelt ein breites Spektrum an politischen, religiösen und kulturellen Lebenswelten und Erfahrungsräumen wider und tritt ein für ein multikulturelles und friedliches Zusammenleben in Frankfurt/Main.

  • 1992 – 1996 Mitglied der Kommunalen Ausländervertretung der Stadt Frankfurt/Main
  • seit 1997 Mitglied der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Frankfurt, Migrations- und innenpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion
  • 2008 – 2009 Mitglied des Hessischen Landtags

(Mit-) Begründer interkultureller Vereine (u.a. Jugendbegegnungsstätte Anne Frank e.V.) und Initiierung und Betreuung diverser Projekte und Initiativen (z.B. Initiative von säkularen Bürgern muslimischer Herkunft in Hessen, ISL)

DIK-Redaktion, 14.05.2010

Zusatzinformationen

Deutsche Islam Konferenz

Struktur der Deutschen Islam Konferenz 2009-2013

Wie werden die Themen des Arbeitsprogramms bearbeitet? Was ist das Plenum? Was macht der Vorbereitungsausschuss? Lesen Sie hier über den Aufbau der Deutschen Islam Konferenz in den Jahren 2009-2013.

Mehr: Struktur der Deutschen Islam Konferenz 2009-2013 …

Blick in den Sitzungssaal

Fotogalerien

Hier finden Sie eine Auswahl von Bildern aus den Sitzungen der Deutschen Islam Konferenz. Die Bilder können unter Angabe der Quelle honorarfrei für die Medien-Berichterstattung zur Deutschen Islam Konferenz verwendet werden.

Mehr: Fotogalerien …

Bundesinnenminister Dr. Schäuble und Prof. Abdullah Takim

Von einer Initiative zu einem gemeinsamen Weg

Der damalige Bundesinnenminister Dr. Wolfgang Schäuble berief 2006 die Deutsche Islam Konferenz ein. Er schuf so einen gesamtstaatlichen Rahmen für die Pflege der Beziehungen zwischen dem deutschen Staat und den Muslimen in Deutschland.

Mehr: Von einer Initiative zu einem gemeinsamen Weg …