DIK - Deutsche Islam Konferenz - Deutsche Islam Konferenz - Integrationspreis - Projekte - Projektideen

Navigation und Service

Projekte nach Themen

Projektideen

"Staat & Islam" (Filmdokumentation)

Occasione Documentaries

Projektbeschreibung: Die Projektidee ist ein Filmprojekt, das den Lebensweg von Frau Dr. Ezhar Cezairli – von einer "sprachlosen" Frau bis in das Gremium der Deutschen Islam Konferenz - nachempfindet. Retrospektiv sollen entscheidende Phasen und Stationen ihrer Migration nachgezeichnet und filmisch veranschaulicht werden. Unterbrochen und collagiert werden diese Sequenzen immer wieder durch die filmische Begleitung der Protagonistin zu aktuellen Terminen. Dazu sollen im Film als Pol und Gegenpol Prominente und namentlich unbekannte "Insider" auftauchen. So werde "in packender Form vor den Augen des Zuschauers eine interessante Biographie erlebbar, die nach Hinweisen und Antworten im Dialog zwischen Staat und Islam sucht."

Link: Occasione Documentaries

"mosaik – Fachkräfte für Fachkräfte:  Beratung und Unterstützung in der Arbeit mit muslimischen Familien"

Verein für Sozialpädagogische Jugendbetreuung e.V.

Projektbeschreibung: Der Verein mosaik möchte deutschlandweit eine Telefon- und Onlineberatung für Fachkräfte in Sozial- und Bildungseinrichtungen anbieten. Die telefonische Beratung würde wochentags erfolgen und von zwei muslimischen PädagogInnen mit interkulturellem Hintergrund besetzt. Zudem können per Mail Gesprächstermine vereinbart werden. Angebote der Online- und Telefonberatung sind: Hilfestellungen im Einzelfall, Hintergrundinformationen zu kulturellen und religiösen Aspekten oder Informationen über Ansätze der interkulturellen Öffnung (z.B. Gestaltungsmöglichkeiten zu islamischen Feiertagen). Dazu zählen kulturelle Vermittlungsgespräche im Rahmen von Elterngesprächen, in sozialen Diensten, in Schulen sowie die Unterstützung von sozialen Einrichtungen bei der Vernetzung mit Moscheegemeinden.

Link: Verein für Sozialpädagogische Jugendbetreuung e.V.

"Al-Azhar"

Deutsche Muslim Liga e.V. Hamburg

Projektbeschreibung: Germanistikstudenten, die an der Al-Azhar-Universität in Kairo ihren Bachelor-Abschluss gemacht haben, sollen die Möglichkeit erhalten, ihren Master in Germanistik an einer deutschen Universität zu machen, möglichst mit Unterstützung durch Stipendien. Der Projektidee zufolge sollen die ägyptischen Germanistikstudenten während ihres Deutschlandaufenthalts Kontakte zu in Deutschland lebenden jungen Muslimen suchen und für diese Ansprechpartner in religiösen Fragen werden. Aufgrund des fundierten religiösen Wissens durch ihr Al-Azhar-Studium seien sie begehrte Gesprächspartner und würden durch diese Dialogmöglichkeit präventiv gegen islamischen Fundamentalismus wirken.

Link: Deutsche Muslim Liga e.V. Hamburg

"Hand in Hand – Für die Zukunft unserer Kinder"

Stadt Ehingen, Lokale Agenda 21


Projektbeschreibung: Das Projekt richtet sich überwiegend an die Muslime der Stadt Ehingen, die dem Projektträger zufolge im gesellschaftlichen Leben weitestgehend unter sich blieben. Inhaltliche Schwerpunkte des Projektes sind: Kindererziehung, Wahrnehmung von Bildungschancen und kind- und altersgemäße Förderung. Behandelt werden die Themen im Rahmen einer öffentlichen Vortragsreihe. Deutschsprachige und türkischsprachige Experten werden in der Zeit von November 2010 bis April 2011 in der Mevlana Moschee in Ehingen Vorträge halten, Fragen beantworten und diskutieren. Als Abschluss der Veranstaltungsreihe ist ein Kinderfest geplant.

Link: Stadt Ehingen, Lokale Agenda 21

"Istanbulreise (Lass mich mit deinen Augen sehen)"

DITIB Türkisch-Islamische Gemeinde zu Kassel Mattenberg e.V.

Projektbeschreibung: An dem Projekt einer Reise nach Istanbul beteiligen sich Jugendliche aus der Jugendarbeit einer türkisch-islamischen Gemeinde und Jugendliche aus der Evangelischen Stadtjugendjugendarbeit. In Istanbul werden die Jugendlichen ein vielfältiges kulturelles Programm erleben. Dazu gehören, u.a. Kirchenbesichtigungen. Dabei werden sie die Geschichte und gesellschaftlichen Bedingungen der Christen in der Türkei kennenlernen. Den Projektverantwortlichen ist es ein Anliegen, dass Pauschalisierungen und Vorurteile hinterfragt werden. Zudem sollen sich die Jugendlichen in Dialogen über ihre Sichtweisen und Gedanken austauschen. Weiterhin wird die Reisegruppe neben den Stätten des Weltkulturerbes auch staatliche Einrichtungen, wie das Deutsche Generalkonsulat, Vereine und Institutionen mit deutsch-türkischem Bezug oder auch politische Stiftungen besuchen.

"Verschieden sind wir nicht? Sind wir verschieden? Wir – verschieden? WIR!"

Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen

Projektbeschreibung: Vorgeschlagen wurde ein theaterpädagogisches Projekt, bei dem Schüler in Gruppen über die Geschichten, die sowohl in der christlichen als auch muslimischen Tradition vorhanden sind, zusammenarbeiten sollen, um am Ende ihre Ergebnisse in einem gemeinsamen Improvisationstheater künstlerisch darzustellen.

Link: Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen

"Mosaik – Integration durch Reflexion mit muslimischen Jugendlichen"

Hülya Ceylan

Projektbeschreibung: Die Zielgruppe wurde durch aufsuchende Sozialarbeit schon erreicht und ist bereit, am Projekt teilzunehmen. Es handelt sich um junge MigrantInnen in segregierten Stadtteilen, die stark in Moscheegemeinden eingebunden sind und Erfahrungen mit Diskriminierung gemacht haben. Das Projekt zielt darauf ab, den Jugendlichen ihre eigenen Vorurteile bewusst zu machen und ihr Wissen über die nicht-muslimische Gesellschaft zu erweitern. Geschehen soll dies in Form von Workshops, Rollenspielen, Exkursionen und Begegnungen. Das Konzept sieht in der ersten Phase die Bewusstmachung der eigenen Identität und der eigenen Zugehörigkeit vor, in weiteren Schritten werden die Vorstellungen der Jugendlichen zur Mehrheitsgesellschaft gesammelt um ihnen dann Klischees und Vorurteile bewusst zu machen und sie schließlich zu politischer Partizipation anzuregen. So soll die Identität und Selbstreflexion der Jugendlichen gestärkt werden, sodass sie in ihren peer-groups Vorbild-Funktion erlangen können. Langfristig soll das Projekt von einer muslimischen Dachorganisation übernommen werden. 

"Adopt a child/student"

Nohma El-Hajj, Sunya Baaroun

Projektbeschreibung: Die Projektidee richtet sich an muslimische Kinder und an Studenten. Die Erwachsenen übernehmen für ein Kind eine Patenschaft und führen mit ihnen gemeinsame Freizeitaktivitäten und Unternehmungen durch. Dadurch sollen die Kinder, die vernachlässigt werden, neben ihrem bekannten familiären und kulturellen Umfeld ihre Umwelt kennenlernen und entdecken, um so auch "einen Tim oder eine Lisa im Freundeskreis" haben zu können.

"Ratgeber"

Emel Zeynelabidin, Thorsten Mühlberg

Projektbeschreibung: Die Projektidee setzt auf einen Ratgeber in Buchform. Dabei sollen praktische Anregungen zum Dialog zwischen Muslimen und Nichtmuslimen gegeben werden und einen Zugang zur islamischen Alltagsrealität für die deutschen Bürger schaffen. Ziel der Projektverantwortlichen ist es, ein Verständnis für die Muslime in Deutschland entstehen zu lassen. Das Buch soll dabei wie ein Reiseführer das Leben der Muslime beschreiben. Es werden Elemente, wie Gebete, Gottesdienste oder Zeremonien kurz und prägnant erklärt. Zudem soll der Ratgeber einen "Verhaltenscodex" mit Gesten und Grüßen beinhalten. Der Ratgeber wird humoristisch und in einer einfachen sowie bildhaften Sprache aufgebaut. Laut den Projektverantwortlichen sei die Botschaft des Ratgebers: "Es ist nicht schwer, täglich etwas Neues kennenzulernen, wenn man einmal die Bereitschaft dazu entwickelt hat."

Dokumentarfilm "High Frequency Signals – (m)ein Traum von Arbeit 2011"

Schulz Ullrich Filme (GbR)

Projektbeschreibung: Das Filmprojekt ist noch in Planung, feststehen bereits Recherchen, Materialsicherung, Konzeptskizzen und Locations. Der Beitrag will mit filmisch-kreativen Mitteln und unter Einbeziehung verschiedener Bevölkerungsgruppen zu einem hautnahen, glaubwürdigen Dialog zu Themen gesellschaftlichen und soziokulturellen Strukturwandels beitragen, v.a. zwischen muslimischen und nicht-muslimischen Gruppen. Dabei steht die filmische Innenansicht eines jungen praktizierenden Muslim im Vordergrund.

Zusatzinformationen

Minister zum Integrationspreis 2010

Videobotschaft: Start des Wettbewerbs um den Integrationspreis 2010

Bundesinnenminister Dr. de Maizière fordert zur Bewerbung für den Integrationspreis 2010 auf. Bewerben Sie sich bis zum 31. August 2010!

Mehr: Videobotschaft: Start des Wettbewerbs um den Integrationspreis 2010 …

Wer gewinnt den DIK-Integrationspreis?

Flyer - Integrationspreis 2010

Flyer zum Wettbewerb der Deutschen Islam Konferenz.

Mehr: Flyer - Integrationspreis 2010 …

Zwei lachende Mädchen

Bundesinnenminister lobt "Integrationspreis 2010" aus - Praxisbezug der DIK soll weiter gestärkt werden

Der Wettbewerb bietet eine Plattform für innovative Projekte und Ideen von und mit Muslimen. Projektträger können sich bis zum 31. August 2010 bewerben.

Mehr: Bundesinnenminister lobt "Integrationspreis 2010" aus - Praxisbezug der DIK soll weiter gestärkt werden …

Minister zum Integrationspreis 2010

Videobotschaft: Start des Wettbewerbs um den Integrationspreis 2010

Bundesinnenminister Dr. de Maizière fordert zur Bewerbung für den Integrationspreis 2010 auf. Bewerben Sie sich bis zum 31. August 2010!

Mehr: Videobotschaft: Start des Wettbewerbs um den Integrationspreis 2010 …

Wer gewinnt den DIK-Integrationspreis?

Flyer - Integrationspreis 2010

Flyer zum Wettbewerb der Deutschen Islam Konferenz.

Mehr: Flyer - Integrationspreis 2010 …

Zwei lachende Mädchen

Bundesinnenminister lobt "Integrationspreis 2010" aus - Praxisbezug der DIK soll weiter gestärkt werden

Der Wettbewerb bietet eine Plattform für innovative Projekte und Ideen von und mit Muslimen. Projektträger können sich bis zum 31. August 2010 bewerben.

Mehr: Bundesinnenminister lobt "Integrationspreis 2010" aus - Praxisbezug der DIK soll weiter gestärkt werden …