DIK - Deutsche Islam Konferenz - Deutsche Islam Konferenz - Integrationspreis - Projekte - Kategorie E - Reisen und Stadtführungen

Navigation und Service

Projekte nach Themen

Kategorie E - Reisen und Stadtführungen

"Interreligiöse Stadtrundfahrt Paderborn"

Caritas-Verband Paderborn - Integrationsagentur

Projektbeschreibung: Mit der "Interreligiösen Stadtrundfahrt Paderborn" will die Integrationsagentur Paderborn die Akzeptanz religiöser Vielfalt durch Aufklärung und Information nachhaltig verbessern. Bei dem mit einfachen Mitteln und mit geringem Kostenaufwand durchgeführten Dialog tauschen sich Vertreter verschiedener Glaubensrichtungen aus und kommen sich näher, gerade auch, da sie die Veranstaltung gemeinsam durchführen. Jeder Kooperationspartner versucht 5 Teilnehmer/-innen aus der eigenen Glaubensgemeinschaft zur Teilnahme zu motivieren, um so eine gut gemischte Gruppe zu haben und die Erfahrungen in die Gemeinden rückzukoppeln. Die Gesamtveranstaltung ist in 6 Abende unterteilt, an jedem Termin werden je 2 Gotteshäuser besucht. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf dem Dialog mit dem Islam, daher ist bei jedem Termin eines der Gotteshäuser der "muslimischen Richtung zuzuordnen". Bislang nahmen durchschnittlich 100 Personen an jedem Abend teil.

Link: Caritas-Verband Paderborn – Integrationsagentur

"Interreligiöser Stadtplan Bochum"

Integrationsbüro/RAA Stadt Bochum

Projektbeschreibung: Der "Interreligiösen Stadtplan Bochum" zeigt 32 Orte von Religionsgemeinschaften. Vertreten sind Einrichtungen der evangelischen, katholischen, russisch-orthodoxen Kirchen, sowie der englisch- und französischsprachigen afrikanischen Gemeinden, einige Moscheen und die Bochumer Synagoge. Die evangelischen, katholischen, muslimischen und jüdischen Vertreter wählten in Zusammenarbeit mit der Sektenberatungsstelle NRW Einrichtungen für den Plan aus, die im interreligiösen Dialog eine Rolle spielen oder einen besonderen kulturellen Stellenwert in Bochum haben. Der Plan enthält außerdem Zusatzinformationen über interreligiöse Begegnungsmöglichkeiten und Besonderheiten einiger Einrichtungen, wie Nachtgebete oder englischsprachigen Gottesdienst. Der Plan ist kostenlos in allen Bürgerbüros, der Touristeninformation, dem Integrationsbüro, Kirchen, Moscheen und der Synagoge erhältlich und wird bereits in Schulen als Material eingesetzt.

Link: Integrationsbüro/RAA Stadt Bochum

"Judentum-Christentum-Islam"

Volkshochschule im Landkreis Neu-Ulm

Projektbeschreibung: Die Tagesfahrt der VHS Ulm führt Menschen unterschiedlicher kultureller und religiöser Zugehörigkeit zusammen und vermittelt neues Wissen, verbunden mit persönlichen Begegnungen und gegenseitigem Kennenlernen (z.B. beim gemeinsamen Mittagessen). Auf der Bildungsreise wird neues Wissen erworben und Vorurteile können in zwangloser Atmosphäre hinterfragt werden. Weiterhin kann in den Diskussionen gegenseitige Toleranz und Verständnis wachsen. Bei der Tagesfahrt werden Kirchen, Moscheen und Synagogen besucht.

Link: Volkshochschule im Landkreis Neu-Ulm

"Mitte(n)drin"

Der Polizeipräsident in Berlin

Projektbeschreibung: Das im Juni 2010 begonnene Projekt richtet sich an weitestgehend isoliert und zurückgezogen lebende muslimische Frauen des Bezirks Berlin-Mitte. Die Frauen werden von der Polizei eingeladen, an einer Stadttour und einem Informationsaustausch teilzunehmen. Nach der Besichtigung von Sehenswürdigkeiten führt der Weg zum Dienstsitz des Polizeiabschnittes 32. Hier werden die Aufgabenbereiche der Polizei angesprochen. Weiterhin bekommen die Frauen Sicherheitstipps und Verhaltenshinweise vermittelt sowie Möglichkeiten aufgezeigt, welche externen Hilfeeinrichtungen genutzt werden können. Zudem erhalten sie Informationen zur Ausbildung bei der Polizei und zum Eintritt in den Polizeidienst, die sie ihren Kindern weitergeben können.

Link:Der Polizeipräsident in Berlin

"Stadtteilführungen mit Frauen und Mädchen in Neukölln ("Route 44" und "(Zweite) Heimat Neukölln")"

Kultur bewegt e.V.

Projektbeschreibung: Frauen und Mädchen mit Migrationshintergrund wurden in historischen und rhetorischen Workshops als Stadtteilführerinnen ausgebildet. Die Neuköllnerinnen zeigen in selbstkonzipierten Touren den Berliner Bezirk Neukölln. Als Expertinnen des Alltags präsentieren sie den Teilnehmern ihre Welt: Die Schule, die von Security-Männern bewacht wird, einen verwunschenen Garten und die Gazi Osman Moschee. Zentrales Thema der Touren ist dabei die Einwanderungstradition. Zudem werden verschiedene Fragen diskutiert, z.B. zum muslimischen Glauben oder zu Gewalt an Schulen.

Link: Kultur bewegt e.V.

"Reise durch die Kulturen"

AWO Familienglobus gGmbH Kindertagesstätte "Wackelzahn"

Projektbeschreibung: Die Kinder der Kindertagesstätte (70 % muslimischen Glaubens) sollen gemeinsam mit den Eltern und Senioren aus dem benachbarten Seniorenheim auf eine Reise durch die Kulturen gehen. So werden die Feiertage gemeinsam gefeiert, wie z.B. ein Iftar-Essen, Besuche in verschiedenen religiösen Stätten organisiert und verschiedenste pädagogische Aktivitäten durchgeführt. Dabei wird großen Wert auf Zusammenarbeit mit staatlichen und religiösen Institutionen gelegt.

Link: AWO Familienglobus gGmbH Kindertagesstätte „Wackelzahn“

 

Zusatzinformationen

Minister zum Integrationspreis 2010

Videobotschaft: Start des Wettbewerbs um den Integrationspreis 2010

Bundesinnenminister Dr. de Maizière fordert zur Bewerbung für den Integrationspreis 2010 auf. Bewerben Sie sich bis zum 31. August 2010!

Mehr: Videobotschaft: Start des Wettbewerbs um den Integrationspreis 2010 …

Wer gewinnt den DIK-Integrationspreis?

Flyer - Integrationspreis 2010

Flyer zum Wettbewerb der Deutschen Islam Konferenz.

Mehr: Flyer - Integrationspreis 2010 …

Zwei lachende Mädchen

Bundesinnenminister lobt "Integrationspreis 2010" aus - Praxisbezug der DIK soll weiter gestärkt werden

Der Wettbewerb bietet eine Plattform für innovative Projekte und Ideen von und mit Muslimen. Projektträger können sich bis zum 31. August 2010 bewerben.

Mehr: Bundesinnenminister lobt "Integrationspreis 2010" aus - Praxisbezug der DIK soll weiter gestärkt werden …

Minister zum Integrationspreis 2010

Videobotschaft: Start des Wettbewerbs um den Integrationspreis 2010

Bundesinnenminister Dr. de Maizière fordert zur Bewerbung für den Integrationspreis 2010 auf. Bewerben Sie sich bis zum 31. August 2010!

Mehr: Videobotschaft: Start des Wettbewerbs um den Integrationspreis 2010 …

Wer gewinnt den DIK-Integrationspreis?

Flyer - Integrationspreis 2010

Flyer zum Wettbewerb der Deutschen Islam Konferenz.

Mehr: Flyer - Integrationspreis 2010 …

Zwei lachende Mädchen

Bundesinnenminister lobt "Integrationspreis 2010" aus - Praxisbezug der DIK soll weiter gestärkt werden

Der Wettbewerb bietet eine Plattform für innovative Projekte und Ideen von und mit Muslimen. Projektträger können sich bis zum 31. August 2010 bewerben.

Mehr: Bundesinnenminister lobt "Integrationspreis 2010" aus - Praxisbezug der DIK soll weiter gestärkt werden …