DIK - Deutsche Islam Konferenz - Workshop: Kooperation Staat und Islam

Navigation und Service

Islam und Religionsverfassungsrecht in Deutschland - Kooperation von Staat und Muslimen

Expertenworkshop in Berlin am 26.02.2013

Am 26. Februar fand in Berlin ein Expertenworkshop der Deutschen Islam Konferenz zum Thema "Kooperation von Staat und Muslimen in religionsbezogenen Angelegenheiten – Islam und Religionsverfassungsrecht in Deutschland" statt.

Workshopteilnehmer waren Vertreter aus den Ländern, Vertreter islamischer Organisationen und weitere muslimische Vertreter der Deutschen Islam Konferenz sowie Wissenschaftler aus den Bereichen Islamische Theologie und Rechtswissenschaften.

Prof. Dr. Gerhard Robbers hielt einen Impulsvortrag über die verfassungsrechtlichen Rahmenbedingungen der Kooperation von Staat und Muslimen, in dem er etwa das zur guten Zusammenarbeit notwendige gegenseitige Vertrauen hervorhob. Der Vortrag in voller Länge steht in der rechten Spalte als Download zur Verfügung.

Kooperation in den Bundesländern

Am Vormittag stellten die Ländervertreter Modelle der Kooperation zwischen Staat und Muslimen in ihren Bundesländern Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Hamburg vor. Dort, wo noch keine islamischen Religionsgemeinschaften als Ansprechpartner anerkannt sind, setzen viele Länder für eine Übergangszeit auf plural besetzte Beiräte.

Wo ist Kooperation gefragt?

Angesprochene Kooperationsfelder waren in erster Linie der islamische Religionsunterricht an öffentlichen Schulen, aber auch die Etablierung von islamisch-theologischen Lehrstühlen an Universitäten in Deutschland, an denen unter anderem auch die Lehrkräfte für den Religionsunterricht ausgebildet werden. Außerdem ging es auch um die Themen der Kooperation in Bezug auf die Möglichkeit, sich an religiösen Feiertagen freizunehmen, sowie das noch auszubauende Angebot von muslimlischen Seelsorgern, etwa in Haftanstalten oder der Notfallseelsorge.

Am Nachmittag stellten die Vertreter der islamischen Verbände ihre Erfahrungen in der Kooperation mit dem Staat vor. Dabei wurden neben positiven Erfahrungen und Schwierigkeiten mit den praktizierten Übergangslösungen nicht zuletzt auch mögliche Entwicklungsperspektiven thematisiert.

Näheres zu den bisherigen Arbeitsergebnissen der Deutschen Islam Konferenz finden Sie in der rechten Spalte.

Zusatzinformationen

Cover von Broschüren

Standpunkte und Ergebnisse

Hier finden Sie alle Studien, Dokumente und Standpunkte, die im Rahmen der Deutschen Islam Konferenz seit 2006 erarbeitet wurden.

Mehr: Standpunkte und Ergebnisse …

Porträt von Prof. Robbers am Schreibtisch

Möglichkeiten der Kooperation im Rahmen der Verfassung - Impulsvortrag von Prof. Dr. Gerhard Robbers

Das deutsche Religionsrecht wuchs in den vergangenen Jahrhunderten. Prof. Dr. Gerhard Robbers, Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Kirchenrecht, Staatsphilosophie und Verfassungsgeschichte an der Universität Trier, fragt, ob das Religionsrecht an die zwischenzeitlich angewachsene Religionspluralität in Deutschland angepasst werden sollte.

Mehr: Möglichkeiten der Kooperation im Rahmen der Verfassung - Impulsvortrag von Prof. Dr. Gerhard Robbers …