DIK - Deutsche Islam Konferenz - Islam und Schule

Navigation und Service

Islam und Schule

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum!

Bitte beachten Sie, dass nur Beiträge mit klarem Bezug zum Thema berücksichtigt werden können!

Sie können uns Ihre Beiträge rund um die Uhr schicken. Diese veröffentlichen wir Montag bis Freitag

08.12.2008 Will Masehn

Religion hat im Schulalltag nichts verloren. Wahnvorstellungen sollte man zu Hause ausleben. Demnach hat auch der Islam nichts in der Schule verloren. Er hat nicht einmal in Deutschland etwas verloren. Wer das Leben in Deutschland nicht mit seinem Glauben in Einklang bringen kann, darf das Land gerne verlassen. Es gibt ja genügend Länder, in denen sich die Gläubigen ausleben können, ohne dass sie von Ungläubigen gestört werden. Saudi-Arabien, Iran und andere Hochkulturen......

08.12.2008 Nachdenklich

Kann Wiemer die Sorgen der Eltern zerstreuen? "Schwierig. Mit den meisten gibt es kaum Kontakt. Zu den Elternabenden kommen nur wenige." Um die Eltern mehr einzubinden, hat die Schule einen Mütter-Deutschkurs eingerichtet. Es wird sogar eine Kleinkindbetreuung angeboten, während die Frauen Deutsch lernen. Der Kurs hat großen Zulauf. "Bisher habe ich dadurch aber nicht mehr Kontakt zu den Eltern bekommen", bilanziert Wiemer.

Dieser Text erschließt sich mir nicht ganz. Auf der einen Seite wird bilanziert das der Kurs großen Zulauf hat auf der anderen Seite kommt es nicht zu mehr Kontakt.
Eine Aussage der beiden muß somit falsch sein oder aber der Deutschkurs wird nicht von denen frequentiert für die er eigentlich gedacht ist und nur die nehmen Teil die sowieso schon in gutem Kontakt stehen.

05.12.2008 DIK-Redaktion

Wir laden Sie zur Diskussion über das Thema "Islam im Schulalltag" ein und freuen uns auf Ihre Beiträge.