DIK - Deutsche Islam Konferenz - Religionsunterricht und Bildung

Navigation und Service

Religionsunterricht und Bildung

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum!

Ihre Meinung zählt, diskutieren Sie mit und schreiben Sie uns Ihre Meinung zum Thema "Islamischer Religionsunterricht und Bildung in Deutschland", zum Beispiel zu folgenden Fragestellungen:

  • Sollte es Ihrer Meinung nach islamischen Religionsunterricht an deutschen öffentlichen Schulen geben?
  • Haben Sie vielleicht schon Erfahrungen mit einem Schulversuch zum islamischen Religionsunterricht gemacht? Wie wirkt sich der Unterricht auf den Schulalltag aus? Gerne würden wir über Ihre Eindrücke lesen.
  • Welche Inhalte sollten im islamischen Religionsunterricht behandelt werden? Könnte man sich an den Lehrplänen für den christlichen Religionsunterricht orientieren?

Bitte beachten Sie, dass nur Beiträge mit klarem Bezug zum Thema berücksichtigt werden können!

Sie können uns Ihre Beiträge rund um die Uhr schicken. Diese veröffentlichen wir Montag bis Freitag.

19.11.2011 Mara

Ich finde in der Türkei gibt es zwar nicht offiziell evangelischen
Unterrricht muss aber lange kein Grund sein, dass es in
Deutschland keinen geben muss. Wir leben in einer Demokratie, da sollte man auch seine Religion ausüben können. Ich finde es wichtig das alle gleichberechtigt werden; in einem Land wie Deutschland sollte es so etwas schon geben. Ich kann einfach nicht verstehen.

13.04.2010 ELi

ich bin der meinung,
dass jederbildung ein recht auf bildung hat zur bildung allein gehört nicht nur mathe deutsch & co . Jeder sollte auch über seine relligion bescheid wissen wie könnte es man besser als mit seinesgleichen & gleichaltriegen`? so wie die katholischen & evangelischen recht auf religionsuntericht haben & vieles ueber ihre relligion lernen Genau das gleiche recht haben wir auch. & diese kommentare von wegen wenn man seine religion kennenlernen Möchte Soll man zürük gehen von da wo man hergekommen ist.Das ist mal totaler schwachsinn Gaanz ehrlich. die meisten schüler mit migrationshintergrund Sind hier geboren wo sollen sie dan bitte zurück gehen?? kann mir das mal jemand erklären.`oke es benimmt sich nicht jeder wie man sich benehmen sollte aber mein gott es gibt egal in welcher nationalität gibt es welche die aus der reihe tanzen ?

& dafür werden dann ALLE schlecht machen.

14.03.2010 Djibrila

Ich finde es einfach nur peinlich, daß man so eine Frage überhaupt diskutieren muß!

Es ist doch wohl eine Selbstverständlichkeit, daß neben unserem althergebrachten Religionsunterricht auch die Weltreligion Islam unterrichtet wird!

Die Inhalte der Lehre müssen von der jeweiligen Glaubensgemeinschaft selbst festgelegt werden, und ab dem 14. Lebensjahr können Schüler frei entscheiden ob sie daran teilnehmen wollen oder nicht.
Wo ist das Problem?

08.03.2010 marzia

Es ist sehr wichtig Islamischen Religionsunterricht in den Schulen zu haben. Damit unsere Kinder im zukunft keine Probleme mit der Gesellschaft bekommen,weil heutzutage
hört man nur falsches und schlechtes über den Islam.

05.03.2010 Sammy

Auch ich halte islamischen Religionsunterricht für sehr wichtig. Nur dadurch kann man verhindern, dass Radikale ihre Sichtweise des Islam (die teilweise sehr verdreht ist und nicht dem tatsächlichen Islam entspricht) weiter verbreiten.
Denn nur ,wer einen modernen Islam kennenlernt kann diesen etwas entgegensetzen !








Außerdem gibt man so jungen Muslimen das Gefühl, von der Gesellschaft akzeptiert zu werden, was auch zu Integration führt.

Durch islamischen Religionsunterricht kann man in Deutschland so viel verändern! Und deshalb finde ich, dass das ganze auf jeden Fall einen Versuch wert ist.Und ich bin mir auch sicher, dass es positive Auswirkungen auf Muslime wie auf die Gesellschaft haben wird. Zur Sache mit der alevitischen Lehrerin : das Problem daran ist , dass Aleviten eine sehr spezielle Sicht des Islam vertreten und eine Minderheit unter den Muslimen sind. Deshalb würde es keinen Sinn machen, dass eine Alevitin muslimische Kinder unterrichtet, obwohl sie selbst nicht an die Lehrinhalte glaubt....











LG

07.02.2010 Elisabeth Mariam Müller

Religionsunterricht ist wichtig für die jungen Menschen.

Die Religion des Islams ist so weit fassend, das man die Lehre nicht irgendwen überlassen darf.

Es sollten Theologen im Islam ausgebildet werden, die dann Religionsunterricht geben.

Damit verbindet man vielerlei, die jungen Menschen spüren, das sie hier anerkannt werden, mit ihrer Religion.
Die jungen Menschen lernen die Vielfalt es Islams kennen und ihn auch richtig leben und fallen nicht auf Rattenfänger herein und nicht auf falsche Auslegungen.
Man gewinnt Freunde und nicht Feinde des Westens.

09.12.2009 Cagri Ugurlu

Ich wohne in Augsburg. Hier wird an den Schulen auch Islamunterricht angeboten, nur das Problem, was auch in keinem Fall akzeptabel ist, ist, dass dieser Unterricht von einer alevitischen Lehrerin durchgeführt wird. Kann mir jemand weiterhelfen diese Situation zu verstehen?
Vielen Dank

01.12.2009 Rady

Also ich muss ja mal Herrn Wilhelm ein bissl in seiner Stammtischargumentation "gibts da nich, muss es hier auch nich geben" etwas entgegensetzen. Sollte nich ein so tolles, weltoffenes Land wie Deutschland, und erst recht nach seiner geschichtlichen Erfahrung, ein Land der Akzeptanz, Tolleranz sein und als Vorbild für andere Länder herhalten?
Ich kann das nich mehr hören, da werden Christen verfolgt hier Moscheen gebaut...dann lasst uns doch einfach unsere Demokratie hier zu Grabe führen, die Religionsfreiheit aus dem GG streichen und Jagt auf Moslems machen....Ist das der richtige Weg Herr Wilhelm?

21.11.2009 Cyrus Gross

Lasst uns endlich in Ruhe mit diesem Schwachsinn. Geht zurück in Euer Land wenn Euch Eure Religion so wichtig ist.
Jetzt müsst ihr auch schon in der Schweiz Eure Politik verbreiten, lasst uns in Ruhe.

Frau Necla Kelek soll uns in Ruhe lassen, ihre Meinungen interessiert hier der Schweiz niemand.

Dauernd auf den andern rumzuhacken und Drohungen aussprechen gegen die Schweiz, das geht einfach nicht und sollte verboten werden....

Ich finde hier keine Wörter mehr, solche Institutionen wie diese hier machen mich wütend und ich werde alles unternehmen das solche Konferenzen in der Schweiz keine Macht wie bei Euch in Deutschland bekommen....

Ein sehr besorgter Bürger

29.10.2009 Horbel Wilhelm

Was ich alles von Muslimischen leider,MITMENSCHEN,denen Jegliche Tolleranz fehlt gelesen habe,macht mich nachdenklich!Warum gibt es einen ISLAMRAT in DEUTSCHLAND ? Gibt es etwa in der TÜRKEI einen CHRISTENRAT ?Ich habe sogar im deutschen FERSEHEN eine deutsche RICHTERIN sagen gehört,die Klage der islamischen EHEFRAU,wird abgewiesen,weil in der 40 ten Sure im KORAN geschrieben seht,die Frau,hat keine Sele und ist dem Mann untertan! ARMES DEUTSCHLAND!