DIK - Deutsche Islam Konferenz - Reden + Interviews - Grußwort des Innenministers zum Ramadan 2014

Navigation und Service

Grußwort des Innenministers zum Ramadan 2014

Liebe muslimische Mitbürgerinnen und Mitbürger,

heute beginnt der Fastenmonat Ramadan. Allen muslimischen Bürgerinnen und Bürgern, die sich in den kommenden 30 Tagen von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang in Enthaltsamkeit von Essen, Trinken und anderen Genüssen üben, wünsche ich, dass Sie diese Zeit des Verzichts auch als spirituelle Bereicherung erleben und dass sie Raum geben möge für Besinnung und Innehalten vom Alltag.

Dieser Monat ist auch eine Zeit der intensiven Begegnungen und der Gemeinschaft, die Sie in der Familie und mit Freunden insbesondere beim abendlichen Fastenbrechen erleben. Gleichzeitig ist der Ramadan für Nichtmuslime eine Gelegenheit, die Glaubenspraxis der Muslime ganz lebendig kennenzulernen. Ich freue mich, dass Sie in den vergangenen Jahren zum Fastenbrechen auch Ihre nicht-muslimischen Nachbarn, Freunde und Bekannte eingeladen haben. Es ist ein ermutigendes Zeichen, dass der Glaube über die Grenzen der eigenen Gemeinschaft hinweg Freundschaften und Verbindungen entstehen lässt. Das gemeinsame Feiern ist eine gute Gelegenheit, einander noch besser kennen zu lernen.

Auch auf offizieller Ebene haben sich Regierung und in Deutschland lebende Muslime in den letzten Jahren besser kennen gelernt. Die Deutsche Islam Konferenz bietet eine Plattform für den vertrauensvollen Austausch über Themen von beiderseitigem Interesse und ich freue mich, diesen Dialog in dieser Legislaturperiode über Themen von großer praktischer Relevanz aus den Bereichen der Wohlfahrtspflege und der Seelsorge fortzuführen.

Ich wünsche allen Musliminnen und Muslimen einen gesegneten Ramadan und dabei frohe Stunden, Gesundheit und Glück.

Dr. Thomas de Maizière, MdB
Bundesminister des Innern

Datum 28.06.2014

Zusatzinformationen

Eine Gebetskette hängt über einem Geländer einer Moschee

Der Fastenmonat Ramadan

Das Fasten im Ramadan gehört zu den Grundpflichten der Muslime. Der Ramadan gilt als Zeit der Spiritualität und Einigkeit.

Mehr: Der Fastenmonat Ramadan …