17.05.2010 - Plenum 2010: neues Arbeitsprogramm

Im Mai 2010 wird die Deutsche Islam Konferenz unter dem damaligen Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière fortgeführt. In einer neuen Zusammensetzung wurden die wichtigsten Themenfelder für die gemeinsame Arbeit in der 17. Legislaturperiode diskutiert und schließlich ein elfseitiges Arbeitsprogramm beschlossen. In folgenden Schwerpunkten sollen Ergebnisse erzielt werden:

  • "Institutionalisierte Kooperation und integrationsbezogene Projektarbeit fördern"
  • "Geschlechtergerechtigkeit als gemeinsamen Wert leben"
  • "Prävention von Extremismus, Radikalisierung und gesellschaftlicher Polarisierung"

Anders als in den Jahren zuvor wird es flexible Projektgruppen zu den Schwerpunkte geben. Um die Abstimmungen vor den jährlichen Plenarsitzungen zu verbessern, wurde mit dem Vorbereitungsausschuss eine weitere Arbeitsebene geschaffen.

Prof. Strohschneider erläuterte prägnant die Empfehlungen des Wissenschaftsrates zum Aufbau der Islamischen Studien.

Außerdem berichtete der hessische Staatsminister für Justiz, Integration und Europa Hahn über den Stand der Planungen zur Einführung des islamischen Religionsunterrichts in Hessen.

Ein Video mit Bildern und Statements von Teilnehmern des Plenums finden Sie hier.