21.12.2011 - Islam. Religionsunterricht in NRW ab 2013/14

Im Februar 2011 unterzeichneten der Koordinierungsrat der Muslime und die Schulministerin in Nordrhein-Westfalen (NRW) einen gemeinsamen Fahrplan zum islamischen Religionsunterricht (IRU). Zum 21. Dezember 2011 beschloß das Parlament das Gesetz zur Einführung von islamischem Religionsunterricht, das den Weg für islamischen Religionsunterricht in NRW frei machte. An Grundschulen, die die organisatorischen Voraussetzungen erfüllen und die über die entsprechenden Lehrerinnen und Lehrer verfügen, konnte ab dem Schuljahr 2012/2013 islamischer Religionsunterricht erteilt werden, ab dem Schuljahr 2013/2014 wird dies auch in der Sekundarstufe I möglich.