07.05.2013 - Plenum 2013

Am 7. Mai 2013 trafen sich die Teilnehmer der Deutschen Islam Konferenz zum letzten Mal in der 17. Legislaturperiode. Im Mittelpunkt der Plenarsitzung 2013 stand die Arbeit zur Verhinderung von gesellschaftlicher Polarisierung. Zu diesem Thema startet die DIK am 7. Mai 2013 eine entsprechende Projektförderinitiative. Schwerpunkte dieser Initiative sind die Phänomene Muslimfeindlichkeit, Antisemitismus und Islamismus im Sinne eines religiös begründeten Extremismus unter Muslimen.

Die DIK hat damit ihr Arbeitsprogramm mit seinen drei Themenschwerpunkten, das im Jahr 2010 vom Plenum beschlossen worden war, erfüllt. Um dies zu erreichen, ist die DIK in Projektgruppen, Arbeitsgruppen und Ausschüssen in dieser Legislaturperiode insgesamt vierzigmal zusammengekommen. Hinzu kommen die Plenarsitzungen, aber auch öffentliche Konferenzen sowie begleitende Veranstaltungen wie ein Integrations- und ein Jugendwettbewerb der Deutschen Islam Konferenz.

Die Ergebnisse dieser Arbeit verdeutlichen, dass sich der Dialog in der Islamkonferenz bewährt hat und auch kontroverse oder sensible Fragen auf ein praktisches Ergebnis hin erfolgreich bearbeitet werden konnten. Nicht zu vergessen sind auch die vielen Prozesse, die die DIK angeschoben, beschleunigt und geprägt hat.